Roland Amstutz Werkstattleiter, Inhaber

Wenn Roles Nasenflügel beben, schnuppert er nach seinem Duft der Freiheit. Zu beobachten in der Werkstatt, wenn er das Kettenschmiereöl hervorholt und an den Velos herumwerkelt. Oder auf der Skipiste, wenn die tiefenreine Bergluft seine Lungen füllt. Wo auch immer, sobald Roles Nasenflügel beben, zeigen seine Mundwinkel gleichzeitig zufrieden nach oben.

René Amstutz Damit’s rund läuft, Inhaber

René ist keineswegs vernagelt, aber er liebt Bretter. Zum Beispiel Ski, Langlaufski oder Skikes – sind ja auch Bretter, halt mit Rollen. Von wegen Rollen; auch mit dem Bike rollt René. Oder vielmehr fliegt er damit, bevorzugt über Stock und Stein. Hauptsache, es geht vorwärts. So mag er es auch im Betrieb. Er hat lieber vier Sachen auf einmal am Laufen als eine Minute Stillstand.

Regina Amstutz Unsere Büro Fee

Sonnenschein, Regenschauer, Herbststurm oder Schnee und Eis – für Regina ist jedes Wetter Velofahrwetter. Sie fährt damit zur Arbeit, zum Einkaufen, zu Freunden und wenn sie kein bestimmtes Ziel hat, dann fährt sie Velo dem Velofahren wegen. Genauso beständig kümmert sie sich um unsere Administration. Unbeirrbar in allen Lagen.

Jeannette Amstutz Marketingfachfrau

Beat Steffen Detailhandelsfachmann

Beat und sein Rennvelo kennen keine Grenzen. Am liebsten fährt er weiiiiiite Strecken, zur Not tut’s aber auch eine Kurzstrecke. Hauptsache, er kann in den Sattel steigen. Weniger rasant ist er unterwegs, wenn er unsere Kunden berät. Da nimmt er sich Zeit. Sein Prinzip: Der Weg ist das Ziel.
 

Stephanie Hirschi in Ausbildung zur Detailhandelsfachfrau

Für Stephanie ist der Kopf rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Das kommt ihr als Auszubildende im Detailfachhandel gut zupass. Sie kann dadurch schnell mit dem neu Gelernten schaffen. Das Runde mag sie auch an Velos mit schnelldrehenden Rädern. Auf diesen lüftet sie den Kopf, damit ihre Gedanken wieder rundheraus sprudeln können.
 

Livia Stähli in Ausbildung zur Detailhandelsfachfrau

Fritz Jenni

Wenn in der Skiwerkstatt die Bude brennt, kommt Fritz. Fritz behält immer einen kühlen Kopf. Fritz hilft aus und bringt uns andere mit seinem ruhigen Wesen zurück in den Ruhepuls. Ohne Fritz läuft an gewissen Tagen nix. 
 

Wale Oesch Wachsprofi

Wale ist drehfreudig. Als so richtig «angefressener» Skifahrer meistert er jeden Hang. Drehfreudig ist er auch, wenn er für unsere Kunden Ski- und Veloservices macht. Das beweist er ideenreich, wenn besondere Aufgaben zu lösen sind. Für Wale kann kommen was will; er hat den Dreh raus.
 

Schigli

Wenn Schigli sich mit Ski oder Snowboard ins Kämmerchen zurückzieht, wird es kantenscharf. Denn Schigli ist Perfektionist und als Maschinenmechaniker kennt er sich aus im «Mü»-Bereich. Wenn er zurückkommt, grinst er über das ganze Gesicht. Wie auch seine Kunden, sobald sie mit den frisch getunten Brettern die Pisten heruntersausen. Oh, und Schigli liebt Whisky. Zum Glück weiss er aber das eine vom anderen zu trennen.
 

Niklaus Bühler Velomechaniker

Wenn es um Fahrräder geht weiss Chlöisu alles. Er ergänzt unser Team in der Velowerkstatt und ist mit viel Engagement dabei. In seiner Freizeit fährt Chlöisu Rennvelo oder Mountenbike. Er liebt es aber auch den Hang runter zu carven oder über die Langlaufloipe zu gleiten.
 

Ueli Gerber Langlaufspezialist

Ueli braucht Bewegung.Ob beim Langlaufen im hohen Norden oder hier, so richtig glücklich ist er wenn er über die Loipe gleiten kann.Im Sommer triffst du Ueli auf seinem Rennrad, Mountenbike oder beim skiken. So oder so Ueli bleibt stets in Bewegung.
 

Als Velo und Skifahrer profitierst du von unserer Erfahrung

Seit 1990 machen wir das, was wir lieben. Wir verkaufen, warten und reparieren Sportgeräte, von denen wir überzeugt sind. Überzeugt sind wir, weil wir unsere Geräte aus eigener Erfahrung kennen. Angefangen haben wir mit Velos. Später sind Skis dazugekommen. Mehr aber nicht. Wir sind kein Gemischtwarenladen, sondern Spezialisten. Du findest bei uns ein tiefes Sortiment – inklusive Velo- und Skisportausrüstungen sowie Zubehör. Unsere Thuner Wurzeln greifen tief. Das zeigt sich auch in unseren Kunden. Wir begrüssen heute Eltern mit Kindern, die früher selber ihr erstes Velo oder ihre ersten Ski bei uns bekommen haben. Für uns sind unsere Kunden Familie. Samt dem Onkel, der jede Party sprengt und der schüchternen Kusine, die manchmal nicht so genau weiss, was sie will. Willkommen sind alle, auch zu Randöffnungszeiten. Eine Familie wird stark durch Vertrauen. Darum bedienen wir unsere Kunden in der gleichen Weise, wie wir auch unsere Mutter bedienen würden. Immer zu deren besten, unter Einbezug der individuellen Bedürfnisse. Es spielt uns keine Rolle, ob du dein Sportgerät bei uns oder anderswo gekauft hast. Wir kommen mit jeder Ausgangslage zurecht. Das können wir, weil wir eben Spezialisten für Velos und Ski sind..